Kostenloser Versand ab 20 Euro EU-weit! seit 2003 online Über 40.000 Kunden weltweit!

Alles über Titan Zungenpiercing

Beim Zungenpiercing setzt man ein Schmuckstück, einen sogenannten Barbell, in einen durch die Zunge gestochenen Kanal ein. Ein Barbell ist ein Piercingstecker. Er ähnelt im Aussehen einer kleinen Hantel, d.h. einem Stab mit jeweils einer Kugel an den beiden Enden. Der Zungenstecker hat meist eine Standardlänge von 16 mm. Er steht in vielfältigen Farb- und Formmodellen und aus verschiedenen Materialien zur Verfügung. Diese sind Titanium, Acryl oder Chirurgenstahl.

 

Welches Material ist gut geeignet? – Titanium

Titanium stellt sich dabei als ein sehr beständiges und äußerst hochwertiges Material dar. Man ordnet es den „biokompatiblen“ Werkstoffen zu, da es sich auf den Menschen nicht negativ oder gesundheitsschädlich auswirkt. Der Nickelgehalt liegt beim Titanium bei unter 0,05 %. Aus diesem Grund erweist sich dieses robuste Material als gut verträglich und bestens für Allergiker geeignet.

Titaniumstecker verwendet man deshalb bevorzugt bei Erstpiercings, um ein problemloseres Abheilen der frischen Piercingwunde zu gewährleisten. Dies dauert etwa drei bis sechs Wochen. Trotz des sterilen Materials ist eine sorgfältige Pflege natürlich wichtig. In dieser Zeit sollte man auf den Konsum von Alkohol, Nikotin, Milch und säurehaltigen Lebensmittel wie Obst oder Säfte verzichten. Der Verzehr von flüssigen oder breiartigen Speisen sowie das Ausspülen des Mundes nach jeder Mahlzeit werden angeraten.

Neben der guten Verträglichkeit bietet Titanium den Vorteil der relativ leichten Verarbeitung, d.h. es lässt sich gut in die verschiedensten Formen und Designs bringen und ebenso leicht einfärben. Dies zeigt sich im vielfältigen Barbell-Angebot, welche die Zungenpiercing-Shops oder auch direkt die Piercingstudios zum Kauf anbieten.

.

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten