Kostenloser Versand ab 20 Euro EU-weit! seit 2003 online Über 40.000 Kunden weltweit!

Eskimo Piercing und Ashley Piercing

Eskimo Piercing und Ashley Piercing

Wer sich heute ein Piercing stechen lassen will, der steht vor einer großen Auswahl verschiedenster Modelle. Daher solltest Du Dir im Voraus gut überlegen, welches Piercing Du haben möchtest. Hier in diesem Artikel stellen wir zwei der am meisten verbreiteten Modelle vor: das Eskimo und das Ashley Piercing.

Was ist ein Eskimo Piercing?

Es beginnt unterhalb der Lippe und findet im tiefen Rot der Unterlippe relativ weit hinten sein Ende. Damit es besonders gut zur Geltung kommen kann, steckt man an die Stelle, wo der Labret Stecker wäre, einen sogenannten Curved Ball (gebogener Piercingstecker)
Wer ein Eskimo Piercing stechen lassen will, geht zu einem Fachmann. Am allerwichtigsten ist, dass das empfindliche Lippenrot nicht beschädigt wird, da dies zu Entzündungen führen kann.
Dieses Piercing hat im Vergleich zu anderen Lippenpiercing Vorteile, was die Hygiene und den Kontakt zu Zähnen und Zahnfleisch betrifft. Das Zahnfleisch bleibt unbeschadet, was einen großen Vorteil gegenüber herkömmlichen Lippenpiercings bietet. Als Piercingschmuck verwendet man meist einen 1,2mm gebogenen Piercingstecker mit 3mm Kugeln. Eskimo Piercing Schmuck findest du bei uns im Shop.

 

Was ist ein Ashley Piercing?

Das Ashley Piercing führt von außen nach innen und wird diagonal durch die Lippe gestochen. Dabei ist die eine Kugel an der Unterlippe außen sichtbar, das hintere Teil ist eine flache Platte.
Für ein Ashley Piercing verwendet man einen Labet Piercingstecker aus Chirurgenstahl oder Kunststoff. Der Aufsatz für den Stecker ist meist eine kleine 3mm Kugel mit Zirkoniastein oder einfach nur eine kleine Piercingkugel in silber, gold, rosegold oder schwarz. Diese findest Du bei uns im Onlineshop in der Kategorie Lippenpiercing.

Fazit

Beide Piercingarten liegen zur Zeit voll im Trend , und werden meist von Frauen jeden Alters getragen. Durch die hygienische Einsetzung der Piercings braucht man sich keine Gedanken mehr zu machen. Man sollte nur stets auf die Pflege achten, damit Du  lange Zeit Freude an den neuen Piercing hast.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »